Öffentlicher Bereich |  Mitarbeiter Bereich |  Bewohner Bereich
Haus Sebastian Startseite
Haus Schöneck Startseite
Wir sind Mitglied im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. bpa
Geronto-Psychiatrisches
Pflege- und Betreuungszentrum
Wohnen, Service und Pflege für Senioren

Impressum
Linie

Logo
Linie
 

Transparenzbericht 2017 Qualitätsergebnis: "Sehr gut" in allen Kategorien
Auch 2017 erhielten wir wieder nur beste Noten für unsere Pflege.

Hier geht es zu den Leistungsangeboten des Hauses.   

Das Haus Sebastian wird erweitert

114 zusätzliche Pflegeplätze soll das Haus Sebastian erhalten. Damit soll es den zukünftigen gesetzlichen Anforderungen und der zunehmenden Nachfrage in den kommenden Jahren entsprechen.
Informationen und Bilder zum Baufortschritt finden Sie hier


Aussteller-Anmeldung für den Engelchenmarkt 2.12.2017

Melden Sie sich als Aussteller für den 8. Engelchenmarkt, 2.12.2017, an.


Rückblick: 7. Engelchenmarkt am Samstag, 26.11.2016

Der 7. Engelchenmarkt war wieder ein großartiger Erfolg. Rund 2000 Besucher nutzten den Tag, um die vielen "himmlischen" Angebote der 28 Marktstände zu begutachten, die Köstlichkeiten zu genießen und dafür, hübsche, außergewöhnliche Geschenke für das herannahende Fest zu erwerben. Eindrücke und Bilder gibt es hier zum anschauen ... Viel Vergnügen!




Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland



Sehr geehrte Bewohner, sehr geehrte Angehörige,

der Gesetzgeber des Landes NRW hatte im Juli 2012 mit der Altenpflegeausbildungs-ausgleichsverordnung (AltPflAusglVO) eine neue Grundlage für die Finanzierung der Ausbildung von Altenpflegerinnen und Altenpflegern geschaffen, die auch Sie betrifft. 
Alles Wichtige bezüglich des Beschlusses erfahren Sie hier.  



Kooperationspartner spenden für Defibrillator im Haus Sebastian

Im September 2017 wurde das Haus Sebastian mit einem Notfall-Defibrillator ausgestattet. Der Dank für das Leben rettende Gerät gebührt den 12 Sponsoren, die die Finanzierung und den Wartungaufwand für viele Jahre übernommen haben: Viktor Apotheke, PhysioPerle, Brüx Wäscherei, Apotheke am dombogen, Therapie- und Gesundheitszentrum Sonsbeck, Xanie.eu, Tankstelle Tenhagen, Ristorante Pizzeria Grissini, Sanitäthaus Dahmen, Landhaus Wardt, Lackermann, Kanzlei Geiger&Partner.



Verbraucherfreundlichkeit noch verbessert –

Der „Grüne Haken“ für Lebensqualität

Hier geht es zum vollständigen Bericht …




Sie suchen eine feste oder freie Anstellung oder eine Aushilfstätigkeit?

Ihre aussagefähge Bewerbung 
richten Sie bitte an:

Pflegedienstleiterin
Marlene Loth-Lohmann
Haus Sebastian
Geronto-Psychiatrisches 
Pflege- und Betreuungszentrum
Dickstraße 60
46519 Alpen-Veen
Tel.: 0 28 02-94 699-606
E-Mail: haus.sebastian@t-online.de

Ruf: 02802 - 3303


Den Tag gestalten

Kommunikation und Kontaktfähigkeit
Krisenintervention
Sterbebegleitung

Von Mensch zu Mensch

Sinnvolle Lebensgestaltung

Unser Ziel ist es, den Bewohnern ein weitestgehend selbständiges und individuell gestaltetes Leben zu ermöglichen. Wir schaffen ein den Menschen zugewandtes Umfeld, in dem sie, soweit möglich, ihren Interessen nachgehen und am soziokulturellen Leben teilnehmen können.

Körperliche, geistige und musische Fähigkeiten unterstützen wir durch entsprechende Gruppenangebote und Einzelbetreuung. Bewegungstherapie, Gedächtnistraining, Gesprächskreise oder Kunsttherapie gehören zum Angebot des Sozialen Dienstes. Alle Bewohner haben jederzeit die Möglichkeit, sich in unseren Außenbereichen aufzuhalten, entweder in Begleitung einer Pflegekraft oder bei ausreichender Orientierung und Absprache auch allein.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Erhalt und der Reaktivierung von Restfähigkeiten und dem Aufbau kognitiver, sprachlicher, motorischer und sozio-emotionaler Fähigkeiten.

Wir betrachten die Angehörigen unserer Bewohner als sehr wichtige Partner, denn die Erhaltung der bisherigen sozialen Kontakte und Beziehungen sind für den Pflegebedürftigen lebenswichtig. Darum liegt uns eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Familienmitgliedern und Freunden am Herzen.

Seitenanfang ^

Kommunikation und Kontaktfähigkeit

Um das Wohlbefinden unserer Bewohner zu fördern, versuchen wir, ihnen durch familienähnliche Strukturen eine emotional geprägte Umgebung zu schaffen. Gespräche und Kontakte zu anderen Mitbewohnern können dazu beitragen, dass pflegebedürftige Menschen wieder aktiver am Leben teilnehmen und mehr Freude empfinden.

Die Geborgenheit in einer Gemeinschaft stärkt, gibt Struktur und Halt im Alltag. Auch die Kommunikation zwischen Bewohnern und Pflegenden nimmt bei uns einen großen Stellenwert ein. Wir möchten, dass sich unsere Bewohner verstanden fühlen. Der Soziale Dienst bietet Gesprächskreise und Gruppentreffen an, bei denen das Gedächtnis trainiert, Wissen vermittelt oder Erinnerungen aufgearbeitet werden.

Um unseren Bewohnern Anreize zu schaffen, selbständig Kontakte herzustellen und sich zu treffen, haben wir Sitzecken auf den Etagen und im Foyer eingerichtet. Gemütliche Aufenthaltsräume, Feste und Kaffeenachmittage fördern ein entspanntes Miteinander.

Ist ein Bewohner nicht mehr in der Lage, die gewünschten Kontakte aufrecht zu erhalten, bietet der Soziale Dienst seine Hilfe an. Mit Einfühlungsvermögen und Sensibilität treten unsere Mitarbeiter in Kontakt mit den betreffenden Personen und versuchen, sie soweit wie möglich in die Gemeinschaft zu integrieren. Wenn die verbale Kommunikation eingeschränkt oder gar nicht mehr möglich ist, steht der emotionale Kontakt im Vordergrund.

Seitenanfang ^


So oft wie möglich sind unsere Bewohner unterwegs, ... werden sie ins Gemeinschaftsleben eingebunden.